Henrike Schlottmann von ProjectTogether

Bündel dein Handeln in Systemen und Programmen

Henrike Schlottmann von ProjectTogether

Wie wird man ein Sozialunternehmer bzw. eine Sozialunternehmerin? Klar, es gibt den typischen Weg. Die Idee am Anfang, gezielt umgesetzt. Es gibt aber auch den Weg von Henrike. Einen Weg, den immer mehr einschlagen.

Henrike hat zunächst eine Ausbildung abgeschlossen, angefangen zu arbeiten. Und dann hat sie gemerkt, dass dies irgendwie nicht mehr zu ihrem Leben passte. Sie wollte etwas anderes machen. Das hat sie genutzt, um einfach mal loszulassen, sich Zeit für sich zu nehmen und angefangen zu handeln. Durch Engagement hat sie herausgefunden, von was sie einen Teil werden möchte. Daraus ist eine Arbeit entstanden – ihre Arbeit. Und es erfüllt sie.

Bündel dein Handeln

Das Handeln, gebündelt in Systeme und Programme, kann besser nach außen kommuniziert werden und dadurch natürlich auch mehr Menschen erreichen. Und nicht nur Menschen, die das toll finden was du machst. Nein, vielleicht sogar potentielle Geldgeber, die deine Vision unterstützen möchten, weil du mit System und Struktur ein soziales oder ökologisches Problem lösen möchtest.

Ein kleiner Tipp: Höre dir auch mal den Podcast mit Philipp von der Wippel an. Auch er ist von ProjectTogether und sagt klar, dass ausprobieren und machen der richtige Weg ist. Klar wird es hier immer Dinge geben, die dann nicht so funktionieren wie gedacht – obwohl sie vielversprechend aussahen. Aber das kann man nur herausfinden, in dem man es auch ausprobiert. Dafür wirst du wiederum Ideen identifizieren, die sehr wohl klappen, obwohl sie auf den ersten Blick nicht den Eindruck machen. Die können sich zu etwas größerem entwickeln.

Ausprobieren, einfach mal machen und sich auf die Situation einlassen. Dies in Projekte und Bereiche denken. Ein Weg, der durchaus funktionieren kann.

Bleibe deinen Werten treu

Wichtig ist dabei immer, die eigenen Werte nicht zu vernachlässigen. Bleibe dir stets treu und bringe die Werte in das Projekt und in das Team mit ein. Das ist ein unheimliches gutes Fundament, an dem man sich immer wieder orientieren kann – und sollte. Den Herausforderungen warten genug.

Über ProjektTogether

ProjectTogether ist eine Social Acceleration Plattform für junge Visionär*innen. Auf der Die Plattform unterstützt junge Talente der nächsten Generation bei ihren Ideen und konkreten Lösungen im Spannungsfeld von Gesellschaft, Wirtschaft und Politik.

Über 750 junge soziale Gründer*innen wurden bereits begleitet. Insgesamt wurde ein Netzwerk von über 500 ehrenamtlichen Coaches aufgebaut.Insgesamt gibt es drei Schwerpunkte für die Unterstützung von Impact Startups: Online Coaching & Community, Thematische Kohorten und Allokation von Ressourcen. Mehr Informationen gibt es hier: https://projecttogether.org/

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar