Social Entrepreneurship – Hinter den Kulissen

Ein Austausch zwischen Markus Sauerhammer, Christian Deiters und Georg Staebner

Eine absolute Pflicht-Folge. Anders lässt sich das hier schwer beschreiben. Gast ist diesmal Markus Sauerhammer, ehemals Vorstand beim Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland (SEND), der sich nach seinem Hamsterrad eine kleine Auszeit gönnt. Gemeinsam mit Georg und Christian spricht er über Soziales Unternehmertum und aktuelle Entwicklungen der Szene.

Was kannst du aus diesem Podcast mitnehmen?

Textlich versuchen wir ja auch immer die Learning für Gründer*innen hervorzuheben. Aber ich bin ehrlich: Je länger ich versuche, hier einen Text zustande zu bekommen, um so verzweifelter werde ich.

Selten war eine Folge so vollgepackt mit Hintergrundinformationen, Entwicklungen und Visionen, dass eine textliche Zusammenfassung einfach wenig Sinn macht. 

Wer selbst als Held*in unternehmerisch etwas verändern möchte, braucht diese Folge für einen spannenden Überblick über Soziales Unternehmertum und systemische Veränderungen. Dadurch kannst du die Szene, aktuelle Entwicklungen und vor uns stehende Herausforderungen für deine Unternehmung besser einordnen.

Als Bonus gibt es von Markus seine persönliche Entwicklung, Glaubenssätze und eine Familienstory oben drauf.

Heute noch nichts vor? Dann höre jetzt in den Podcast rein, lass dich inspirieren, starte deine eigene Unternehmung und arbeite so an einer enkelfähigen Zukunft.

Über Markus Sauerhammer

Markus Sauerhammer in wenigen Worten zu beschreiben ist schwierig. Er war Landwirt, Unternehmer, Gründungsberater und u.a. verantwortlich für Kooperationen bei Startnext, der größten Crowdfunding-Plattform in Deutschland. Markus war außerdem maßgeblich an der Organisation des #WirVsVirus-Hackathons als Reaktion auf COVID-19 beteiligt

Als Vorsitzender des Social Entrepreneurship Netzwerks Deutschland (SEND e.V.) arbeitete er an besseren Rahmenbedingungen für die Gestaltung einer enkeltauglichen Zukunft. Nun gönnt er sich eine kleine Auszeit, bevor die nächsten Projekte starten.